Tierkrankenversicherung

Schutz und Gesundheit für den Vierbeiner

Was für uns Menschen ganz normal ist, die Krankenversicherung gibt es auch für die geliebten Vierbeiner. Hunde, Pferde und Katzen kann man durch eine Tierkrankenversicherung absichern. Denn schnell passiert es, das sie sich verletzen, in einen Unfall verwickelt sind oder sie einfach nur krank werden. Die Folge ist, das Tier muss zum Tierarzt. Doch auch für die nötigen Impfungen oder Vorsorgeuntersuchungen ist die Tierkrankenversicherung nützlich. Wenn man für sein Haustier vorsorgen möchte, dann sollte man die Möglichkeit nutzen und eine Tierkrankenversicherung abschließen, die einen finanziell entlastet, wenn die Tierarztrechnung fällig wird. So kann man sich ganz in Ruhe um sein Tier kümmern und das ganz, um an die Kosten zu denken – also ganz frei von finanziellen Sorgen.

Die Krankenversicherung für Hunde

Der Hund – des Menschen liebster Freund! Für Hunde kann man ganz unterschiedliche Krankenversicherungen abschließen, die alle einen anderen Schutz bieten. So kann man beispielsweise mit der Hunde-OP-Versicherung, die Kosten einer Operation abdecken und die Hundekrankenversicherung sichert alle Behandlungen bei einem Tierarzt ab. Die Folgekosten einer Vergiftung werden durch die Hunde-Vergiftungsversicherung abgedeckt und des Weiteren wird auch die notwendige tierärztliche Versorgung bzw. deren Kosten übernommen.

Die Krankenversicherung für Pferde

Wer sein Pferd gegen die verschiedensten Risiken absichern möchte, der tut gut daran, eine Krankenversicherung für Pferde abzuschließen. Wie für den Hund kann man auch für sein Pferd eine OP-Versicherung abschließen, welche dann die Kosten übernimmt, sollte das Pferd aufgrund einer Verletzung, einer Krankheit oder eines Unfalls operiert werden müssen. Zudem ist die komplette Versorgung ebenfalls abgedeckt durch die Pferdekrankenversicherung, auch wenn keine Operation ansteht aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit.

Die Krankenversicherung für die Katze

Hat man seine Katze krankenversichert dann tritt diese ein bei einem Unfall, bei Verletzungen oder Krankheit. Sollen auch mögliche Operationen abgesichert werden, dann muss eine Katzen-OP-Versicherung abgeschlossen werden. Die Katzenkrankenversicherung ist eine umfassende Versorgung, welche zudem auch für Vorsorgebehandlungen und Impfungen aufkommt. Hier übernimmt die Versicherung dann die Tierarztbehandlung bzw. die anfallenden Kosten auch ohne anfallende Operation.

Die Krankenversicherung für Hund, Pferd und Katze – vor dem Abschluss gilt: Vergleichen

Doch bevor man eine Krankversicherung für seinen Vierbeiner abschließt, sollte man die verschiedenen Anbieter in Bezug auf Ihre Tarife und Leistungen miteinander vergleichen. Denn gerade in den Leistungen und den Tarifen sowie den Aufnahmebedingungen bestehen starke Unterschiede.
Führen Sie jetzt den unverbindlichen und kostenlosen Vergleich der Tierkrankenversicherung durch und machen sich ein Bild über die verschiedenen Leistungsumfänge, die geboten werden, wobei es besonders wichtig ist, auf die Versicherungsbedingungen zu achten. Denn hier weisen einige Anbieter auf ein Sonderkündigungsrecht in ganz besonderen Fällen hin, und ebenso kann die Dauer des Vertrags auf wenige Jahre begrenzt sein.