Kreditkarten

Der Kreditkarten Vergleich

Die Kreditkarte wird sie im Volksmund auch gern als „Plastikgeld“ bezeichnet, ist in ihrer Akzeptanz deutlich gewachsen. War sie bis vor 30 oder 40 Jahren noch eine „Neuheit“, so gilt sie heute als verlässliches und sicheres Zahlungsmittel und das nicht nur national, sondern auch international. Wenn man sich für eine Kreditkarte interessiert, dann sollte man sich einen Überblick mit Hilfe von einem Kreditkarten Vergleich verschaffen. Sieht man dann die einzelnen Kreditkarten der verschiedenen Kreditkarten Anbieter im Vergleich, dann werden einem die großen Unterschiede sehr schnell klar.

Kreditkarten im Ausland – hier versteckt sich ein Kostenturbo

Gerade weil Kreditkarten weltweit anerkannt werden, sind sie ein einfaches Zahlungsmittel, das Bargeld und Scheck bereits lange abgelöst hat. Doch es wird immer wieder empfohlen, auch von den Experten, dass man einen Kreditkarten Vergleich nicht missen sollte. Der Hintergrund dafür lautet: die Kosten für Auslands-Verfügungen, welche sich teilweise sehr deutlich unterscheiden, wodurch unter dem Strich dann oftmals deutlich mehr Kosten entstehen. Dies hätte man vermeiden können, wenn man genauer hingesehen hätte, bei der Betragung der Kreditkarte.

Worauf sollte man bei dem Kreditkarten Vergleich achten? Es ist grundsätzlich wichtig, das die Kosten für Verfügungen niedrig sind und somit lohnt es sich, vor allem dem Kleingedruckten sowie den Zusatzleistungen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. So wird man schnell erkennen, das vermeintlich teure Angebote auf den zweiten Blick recht günstig ausfallen. Wobei die „Grundgebühren“ andere Kreditkarten wiederum beim einem Vergleich schlechter abschneiden können.

Bringt Prepaid Sicherheit?

Eine neue Form der Kreditkarten ist die Prepaid-Kreditkarte. Diese Kreditkarten arbeiten grundsätzlich nur auf Guthaben-Basis. Das bedeutet, dass die Kreditkarte erst aufgeladen werden muss mit einem Betrag X, bevor man damit bezahlen kann. Die Vorteile dieser Kreditkarten Form ist offensichtlich: Wird die Karte gestohlen, kann der Dieb zwar über das Guthaben verfügen, aber keinen weiteren Schaden anrichten. Zudem ist man auch der Verlockung des „Kaufrauschs’“ nicht ausgesetzt, da man nur über das verfügbare Guthaben verfügen kann. Doch sieht man sich die Prepaid Kreditkarte im Vergleich an, dann fällt einem ein entscheidender Nachteil auf: Diese Kreditkarten sind in der Regel nicht für die sogenannten Imprinter (ritsch-ratsch Geräte) geeignet. Somit ist diese Kreditkarte nur beschränkt nutzbar im Vergleich zu der „klassischen“ Kreditkarte.

Fazit ist, dass ein Kreditkarten Vergleich unabdingbar ist, wenn man sein Plastikgeld nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland nutzen will.