Gesetzliche Krankenversicherung

Die Private Krankenversicherung – jeder hat Anspruch auf die gleichen Versicherungsleistungen

In Deutschland haben alle gesetzlich Versicherten einen Anspruch darauf, die gleichen Versicherungsleistungen zu erhalten. Jedoch hat man seit der Gesundheitsreform im Jahr 2009 auch die Möglichkeit, sich den Gesundheitsschutz ganz individuell zu gestalten in der GKV. Dafür werden von den Krankenkassen ganz spezielle Zusatzleistungen geboten, welche separat vereinbart werden können, wie beispielsweise Beitragsrückerstattung oder Wahltarife. Zudem kann man sich als Versicherter mit weiteren Wahltarifen dann auch finanzielle Vorteile verschaffen.

Die wichtigsten Preisfaktoren bei der GKV

Für gesetzlich Versicherte richtet sich der Beitrag nach dem Bruttoeinkommen, wobei der Beitragssatz seit dem 01. Januar 2011 15,5% beträgt und das bundesweit einheitlich. Dieser Satz wird dann weitgehend zu gleichen Teilen auf den Versicherten mit 8,2% und den Arbeitgeber 7,3% verteilt.

Die Berechnung des Bruttoeinkommens findet aufgrund der beitragspflichtigen Einnahmen statt:

  • Arbeitsentgelt
  • Die gesetzliche Rentenzahlung, wozu auch Witwen- und Waisenrenten gehören
  • Vorsorgungsbezüge
  • Einnahmen aus Kapitalanlagen
  • Miet- und Pachteinnahmen

Die Aufgabe der GKV

Im eigentlichen Sinne ist es die Aufgabe der Gesetzlichen Krankenversicherung, das die Gesundheit des Versicherten erhalten wird, diese wieder herzustellen oder aber eine Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes zu erzielen sowie die Linderung von Krankheitsbeschwerden. Prinzipiell ist jeder Arbeitnehmer, dessen Gehalt unter dem JAEG liegt, ein Pflichtmitglied in der GKV und prinzipiell hat jeder Versicherte Anspruch darauf, die gleichen Leistungen zu erhalten.

Der Gesetzgeber bestimmt weitgehend bzw. die meisten der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Doch wurde der Spielraum für die Gestaltung bei der Finanzierung sowie bei den Leistungen in den vergangenen Jahren erhöht, womit sich der Wettbewerb zwischen den Krankenkassen verstärkt hat, was dem versicherten letztendlich zugutekommt. Wichtig ist zu wissen, das einige der gesetzlichen Krankenkassen ihren Kunden (Versicherten), Rückerstattungen anbieten, die gesundheitsabhängig sind.

Es lohnt sich immer, den Vergleich durchzuführen

Man sollte die Angebote der GKV (Gesetzliche Krankenkasse) stets im Blick haben, auch wenn das staatliche Gesundheitssystem aufgrund des Solidaritätsprinzips organisiert ist. Das heißt, dass die Unterschiede in den Leistungen zwar nicht allzu große sind, wie die bei der privaten Krankenversicherung, doch es lohnt sich immer wieder!
So bieten beispielsweise einige Versicherungen Bonus-Programme an, mit denen man eine Ersparnis von bis zu 100 Euro jährlich erzielen kann oder teilweise sogar mehr, wobei es dabei immer auf die Krankenkasse ankommt.
Machen auch Sie sich den Wettbewerb der gesetzlichen Krankenkassen zunutze! Nutzen Sie unseren unverbindlichen und kostenlosen Vergleichsrechner und sparen Zeit und Geld. Testen auch Sie mit unserem Rechner Ihre Krankenversicherung, ob sich nicht eventuell etwas Besseres für Sie ergibt!